Beckenbodentraining

Beckenbodentraining

Diese ungeheure Geschmeidigkeit im und aus dem Becken inspirierte mich übrigens zum Namen Tigerfeeling, denn so ein bewegliches, starkes, sinnliches Becken fühlt sich wildkatzenhaft und elegant an. Es ist die Mitte, aus der sich alle Bewegung entwickelt.“ (Benita Cantieni, Tigerfeeling. Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn)

Die CANTIENICA®-Methode betrachtet den Beckenboden immer im Zusammenhang mit der Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur, mit der gesamten Körperhaltung und mit der Atmung. Im Zentrum steht die durch die Tiefenmuskulatur entlastete bzw. „aufgespannte“ Wirbelsäule. Ziel ist ein kräftiger und zugleich entspannter Beckenboden, der die Organe mühelos trägt, die Beine entlastet und – je nachdem, was die Situation erfordert – ebenso gut anspannen wie loslassen kann.

Durch Kontaktübungen mit Bällen oder Rollen und mit größeren, multidirektionalen Bewegungen fördert fasziales Beckenbodentraining die Harmonisierung des Netzwerks aus Beckenboden-, Rücken-, Bauch- und Beinmuskulatur. Zusätzlich wird durch das Erzeugen spezieller "Powersounds" das reflektorische Zusammenspiel mit dem Zwerchfell trainiert. Damit Bewegung wieder leichtgängig, sicher getragen und lustvoll wird!

Formate:

  • Jeden Dienstag um 10:00 führt Elisabeth Kiener und jeden Mittwoch um 18:30 Christine Lanmüller durch eine Offene Stunde cantienica®-Methode 1 mit einem Beckenbodenschwerpunkt (CM 1/BB), zum Auffrischen, zum Vertiefen oder auch zum Schnuppern. Die sanften, alltagstauglichen Übungen sind als Prävention ebenso ideal wie zur Rückbildung und für rückengeplagte Schreibtischtäter*innen.
  • Zweimal pro Semester erwartet Petra Resch Sie zu einem 1-stündigen cantienica®-Mini-Workshop "Beckenboden im Alltag". Hier erfahren Sie, wie Sie sich knie- und rückenschonend bücken können, und wie Stiegensteigen richtig Spaß macht. 
  • Im 4-stündigen Beckenboden Workshop freut sich Elisabeth Kiener auf Anfänger*innen wie Fortgeschrittene, die sich in das Thema vertiefen wollen. Nach ein bisschen Anatomie geht es um's Wahrnehmen der Zusammenhänge und Erlernen der cantienica®-Grundpositionen und Basis-Übungen.
  • Mit den Methoden des Faszientrainings widmet Petra Resch sich etwa alle sechs Wochen am Freitag um 17:00 eine Stunde lang speziell Ihrer vernetzten Körpermitte. Alle Termine sind einzeln besuchbar und für Menschen in guter körperlicher Verfassung geeignet.
  • Natürlich können Sie auch eine oder mehrere Privatstunden mit Christine Lanmüller, Petra Resch oder Elisabeth Kiener ganz dem Thema Beckenboden widmen.

Termine und Anmeldung im Kalender, wo Sie „Auf einen Blick“ auch alle Angebote zum Thema Beckenboden herausfiltern können. Für Privatstunden kontaktieren Sie uns gerne auch per Mail oder telefonisch.